zurück zur Startseite
 
 


[ 16.10.2004 ]

Wiedergefunden: Der Ball aus dem Mound
Exhumierung

Der Anruf erreicht mich beim Einkaufen an der Kasse bei Aldi: "Wo genau haben wir damals den Ball im Pitcher's Mound vergraben und in welcher Tiefe?". Ich kann heute den Jungs nicht beim Platzumbau helfen, weiß aber wovon unser zweiter Vorsitzender Karsten Stolz spricht. Durch die Verlegung des Infieldes um circa zehn Meter wird auch der alte Mound eingeebnet und an neuer Stelle aufgebaut.

Als uns die Stadt Anfang der Neunziger Jahre die Genehmigung erteilt einen Baseballplatz zu bauen, erfüllt uns das mit Stolz. Es fließt Schweiß und auch Blut. Denn kurz vor der Vollendung des Feldes im Jahre 1991 fanden wir uns damals an einem lauen Sommerabend am Baseballplatz zusammen und feierten eine Art Richtfest. Stolz auf das Erreichtte und unter erheblichem Alkoholeinfluss kam irgendwer auf die Idee, wir müssten den neuen Platz in irgend einer Form weihen.

"Wir vergraben einen Ball unter dem Mound", war die Idee eines Anwesenden. Doch das alleine wäre ja zu unfeierlich. Also beschloss man kurzerhand den Ball mit dem Blut aller Anwesenden zu tränken. Mittels einer extrem stumpfen Anstecknadel wurde jedem ein Tropfen Blut abgetrotzt. Nach diesem Aderlass wurde der Ball in einem feierlichen Fackelzug mit zwei Umrundungen des neuen Infields und unter seltsamen Voodoo-Gesängen unter dem Mound vergraben.

Im Aldi werde ich schon komisch angeschaut, als ich über "Vergrabene" spreche und auf die Frage "Liegt er unter dem Schotter oder noch tiefer? Du warst doch auch dabei!", muss ich antworten "Ja, aber genauso besoffen wie Du!". Nach dem samstäglichen Kampf im Discounter meiner Wahl und der Schlacht gegen die Hausfrauen an der Metzgertheke, treibt mich die Neugier. Ich fahre zum Baseballplatz. "Wir haben ihn!" ruft man mir entgegen. Da liegt er vollkommen nackt, denn nach über zehn Jahren ist von den genähten Lederhälften nichts mehr übrig. Ich meine, dennoch einen Blutfleck erkennen zu können.

Alle sind zufrieden und einig darin, "Ihn" auch wieder unter dem neuen Mound zu betten, um das Relikt nicht im Nirgendwo zwischen Homeplate und Pitcher's Mound der Vergessenheit preis zu geben.

 Übersichts-Plan 

Neu (bunt) und alt

 

 

 

 

 

 

 


 Special

Demächst als Download

 
CAD-Plan zum kostenlosen Download als gezipptes .dxf-File (507 kB) mit allen zum Bau erfoderlichen Maßen nach Regel-werk. Ideales Hilfsmittel für Vereine, Planer, Städte und Gemeinden, sowie Architekturstudenten.
 
 
 Saison 2004


[ 05.12.2004 ]
Spannender Baseball in der Halle
Erster Spieltag HBSJ-Indoorcup

[ 28.11.2004 ]
HBSJ-Indoorcup 2004/05
Auftakt der Hallenrunde in Michelstadt

[ 16.10.2004 ]
Exhumierung
Wiedergefunden: der Ball aus dem Mound

[ 09.10.2004 ]
Im Zeitplan
Umbaumaßnahme läuft gut

[ 02.10.2004 ]
Überzeugender Doppelerfolg
Damen siegreich zum Saisonabschluss

[ 02.10.2004 ]
Erheblicher Fortschritt
Zweiter Arbeitseinsatz zum Platzumbau

[ 18.09.2004 ]
Erster Arbeitseinsatz
Platzumbau hat begonnen

[ 05.09.2004 ]
Erfolgreiches Saisonfinale
Niederlage und Sieg gegen Mainzer A's

[ 21.08.2004 ]
Tabellenführer Sieg abgetrotzt
Herren mit Niederlage und Sieg gegen Bad Homburg

[ 15.08.2004 ]
Thanks Scott
Coach Koplik verabschiedet

[ 07.08.2004 ]
Schwache Offensivleistung in Dreieich
Grasshoppers-Herren geraten außer Tritt

[ 06.08.2004 ]
Wiesenmarkt erfolgreich beendet
Seitenwechsel an der Theke

[ 11.07.2004 ]
Perfekter Spieltag
Odenwälder auswärts stark - Alle Teams mit Siegen

[ 04.07.2004 ]
Wichtiger Split gegen Friedberg
Regionalliga mit Punkteteilung

[ 03.07.2004 ]
Keine Gnade: Damensieg mit Mercy-Rule
Jugend: Untergang gegen Dreieich - Sieg gegen Rockets

[ 27.06.2004 ]
Knappe Niederlage im Finale
Herren Pokalvizemeister - Damen mit Doppelerfolg

[ 20.06.2004 ]
Niederlagen der Ladys nicht abzuwenden
Damen stark aber ohne Chance

[ 19.06.2004 ]
Wieder einmal Extra-Innings: Punkteteilung in Darmstadt
Jugend einziges Team mit Sieg

[ 12.06.2004 ]
Zwei Siegen hinterher gelaufen
Knappe Niederlagen in Mainz - Damen ebenfalls zweimals unterlegen

[ 12.06.2004 ]
Niederlage ohne Gesichtsverlust
Nachwuchs schlägt sich wacker in Darmstadt

[ 10.06.2004 ]
Teilnahme am Final-Four-Weekend gesichert
Überlegener Sieg beim Landesligisten

[ 05.06.2004 ]
Youngsters erfüllen Pflichtaufgabe
Ten-Run-Rule-Sieg gegen Blue Devils

[ 04.06.2004 ]
Nichts für schwache Nerven - Pokalkrimi
Damen mit starker Leistung zum ersten Saisonsieg

[ 30.05.2004 ]
Magere Bilanz in Friedberg
Niederlagen der Herren und Damen - Jugend siegt 20:0

[ 23.05.2004 ]
Grasshoppers mit Leistungsunterschieden
Herren mit Siegen - Jugend und Damen unterliegen

[ 15.05.2004 ]
Aufwärtstrend erkennbar
Split gegen Tabellennachbar Dreieich

[ 24.04.2004 ]
Saisonstart verpatzt
Zwei Niederlagen gegen Aufsteiger

[ 14.04.2004 ]
Nightgames zur Vorbereitung
Testspiele gegen Tornados und Moskitos

[ 07.04.2004 ]
Herren mit ansteigender Form
Dritter Platz beim HBSV-Frühjahrscup in Fulda

[ 04.04.2004 ]
Bundestrainer auf Stippvisite
HBSJ-Baseballcamp auch 2004 wieder in Erbach

[ 28.03.2004 ]
Erste Trainingsspiele im Freien
Schwerer Gegner für Herren / Jugend siegt souverän

[ 13.03.2004 ]
Sensation: Jugend wird hessischer Vizemeister
Sieg über Friedberg im Halbfinale

[ 29.02.2004 ]
Ticket fürs Halbfinale gelöst
Jugend qualifiziert sich in der Halle

[ 22.02.2004 ]
Grasshoppers @ school
Unterrichtsprojekt am Gymnasium Michelstadt

[ 15.02.2004 ]
Junge Grashüpfer in der Halle aktiv
Gute Ausgangssituation gefestigt

[ 08.02.2004 ]
Damen werden vierte - Herren fünfter
Indoormeisterschaften in Fulda

[ 18.01.2004 ]
Baseballmotive auf internationalen Briefmarken
Philatelie

 
 Archiv

 
 [1986] [1987] [1988]
 [1989] [1990] [1991]
 [1992] [1993] [1994]
 [1995] [1996] [1997]
 [1998] [1999] [2000]
 [2001] [2002]
[2003]
 [2004] [2005] [2006]
 [2007] [2008] [2009]
 [2010] [2011] [2012]
 [2013] [2014] [2015]
 [2016] [2017] [Alle]

 
 
 Anschrift


Baseballclub
Grasshoppers Erbach 1986 e.V.
Hohenbugstrasse 8
64711 Erbach
fon 06062 / 266 788
fax 06062 / 608 788
info@grasshoppers.de

 
 
 
  shop      impressum      sitemap  
 
 © hezel & di carlo