zurück zur Startseite
 
 


[ 05.06.1987 ]
Streit mit dem Magistrat wegen Nutzung
städtischer Anlagen und Störung der Vereine
Grasshoppers suchen ein anderes Gelände

Nachdem das Baseball-Team der Grasshoppers am vergangenen Wochenende den zweiten Rang in der Landesliga erreichte, traf die Verantwortlichen und Aktiven des BBC eine Stellungnahme des Magistrates der Kreisstadt Erbach zur Benutzung des Sportgeländes im Verlauf der Woche wie ein Blitz.

Demnach entzieht der Magistrat mit sofortiger Wirkung dem anerkannten Baseball-Verein die Nutzung der städtischen Anlagen. Als Begründung für den ablehnenden Bescheid werden Kapazitätsauslastungen genannt und folgendermaßen formuliert: "Die Beratungen haben ergeben, daß die Sportanlagen der Kreisstadt Erbach derzeit von den ball- und rasensporttreibenden Mannschaften -14 an der Zahl- sowie zwei Leichtathletikgruppen mit rund 70 Sportlern, so stark frequentiert werden, daß eine Zulassung von weiteren Sportvereinen leider nicht möglich ist."

Die Spieler der Grasshoppers sehen dies jedoch nicht so, da zu ihren freizeitmäßig veranstalteten Trainingszeiten außer den Fußballern niemand das Übungsgelände auf dem Hartplatz beansprucht. Weil die Fußballer aber dem Rasenplatz den Vorzug geben, lediglich bei schlechtem Wetter und im Winter - also zu Zeiten, in denen die Baseballspieler ohnehin ihren Sport nicht betreiben können - den Hartplatz bevorzugen, hätten sich beide Parteien bislang immer arrangiert.

In einem Schreiben an den zweiten Vorsitzenden des BBC Grasshoppers Erbach, Jochen Scharmann, geht die Stadt noch weiter. "Die von Ihnen ohne Genehmigung durchgeführten Spiele auf unseren Spielplätzen beim Reiterstadion und auf dem Schlackenplatz haben zu Beschwerden und sehr starken Störungen im Spiel- beziehungsweise Rasensportbetrieb der Vereine geführt (Ausfälle und Verlegung von Jugendverbandsspielen). Darüber hinaus gehen von Ihrem Sportbetrieb auf das unmittelbar daneben gelegene Reiterstadion empfindliche Störungen aus und der Straßenverkehr in der Oberen Markstraße wird erheblich gefährdet."
Der Verein teilt mit, Erkundigungen bei den angesprochenen Betroffenen hätten ergeben, daß von deren Seite keine Klagen über das Baseballteam geführt wurden, von Spielausfällen keine Rede sein könne und Spielverlegungen in wenigen Ausnahmen im beiderseitigen Einvernehmen erfolgten. Im übrigen hätten sich alle Vereine sehr kooperativ und der neuen Sportart gegenüber sehr aufgeschlossen gezeigt. Darüber hinaus lägen die Baseballteams vor Spielbeginn den zeitlichen Rahmen fest, so daß Überschneidungen mit anschließend stattfindenden Veranstaltungen ausgeschlossen seien. Was die Störung des Straßenverkehrs und des Sportbetriebs im Reiterstadion betreffe, so gelte dies gleichermaßen für den auf diesem Platz stattfindenden Jugendfußball, darüber würden keine Beschwerden geführt.

Tatsache sei, daß die sonst dem Sport gegenüber sehr offene Kreisstadt offensichtlich nicht bereit sei, dem Baseballclub als neuen Verein Trainings- und Spielmöglichkeiten einzuräumen und damit der Initiative einiger junger Menschen einen Riegel vorschieben.
Abschließend wird im Schreiben des Magistrats an den Baseballclub mitgeteilt, daß die "beantragten Veränderungen am Sportparkgelände ebenfalls nicht die Zustimmung des Magistrates fanden". Die Verantwortlichen des BBC Grasshoppers meinen hierzu, daß derzeit der vorhandene Platz völlig ausreiche, als Angebot an die Stadt legte der BBC für die zukünftige Planung aber vor, eventuell zur Verringerung der Verletzungsgefahr einen Holzzaun zu beseitigen, den bereits vorhandenen Fangzaun zu verlängern und gegebenenfalls den Platz etwas zu vergrößern. Dies alles hätten die Baseballspieler aus eigener Tasche finanziert, der Stadt wären durch die Verbesserung der Sportanlage keine finanziellen Unkosten entstanden. Vorläufig werden sich die Grasshoppers nach einem geeigneten Trainingsplatz umsehen und das nächste Heimspiel gegen die Rüsslsheim Moskitos zunächst einmal auf des Gegners Platz austragen.
Bis zum nächsten Heimspiel am 13. Juni erhoffen sich die Grasshoppers dann eine weitere Klärung in dieser unerfreulichen Angelegenheit.

 

 

 

 

 

 


 Suche


Grasshoppers     Internet

 Saison 1987


[ 22.08.1987 ]
Grasshoppers im Pech
Pokal-Aus im Halbfinale

[ 15.08.1987 ]
Trainingsspiel verloren
Kampflos zum Sieg im Pokal

[ 05.08.1987 ]
Dank an Helfer und Reiterverein
Unterstützung von allen Seiten

[ 18.06.1987 ]
Moskitos stechen nicht
Grasshoppers souverän

[ 14.06.1987 ]
Starker Beginn, Schwächephase, Schlussspurt
Versöhnliches Ende auf dem Michelstädter Bienenmarkt


[ 10.06.1987 ]
Sieg am Verhandlungstisch
Restliche Spiele doch auf gewohntem Feld


[ 09.06.1987 ]
Existenzangst bei den Baseballspielern
Spielverbot auf dem Sportplatz neben dem Reiterstadion

[ 06.06.1987 ]
Grasshoppers steigern sich
Baseballteam schlägt sich mit 7:14 in Hemsbach achtbar

[ 05.06.1987 ]
Grasshoppers suchen ein anderes Gelände
Streit mit dem Magistrat wegen Nutzung städtischer Anlagen und Störung der Vereine

[ 30.05.1987 ]
Punktekonto ist wieder ausgeglichen
Erbach deklassiert Ladenburg

[ 23.05.1987 ]
Leistungssteigerung, aber dennoch verloren
Erbach muß sich in Viernheim geschlagen geben

[ 16.05.1987 ]
Trainingsrückstand führt zu zweiter Niederlage
Grasshoppers verlieren an Boden

[ 09.05.1987 ]
Coach retten den Sieg
Grasshoppers gewinnen bei den Darnstadt Rockets

[ 02.05.1987 ]
Niederlage nach Verlängerung
Grasshoppers scheitern nur knapp - 8:10

[ 25.04.1987 ]
Überragende Leistung von Oliver Hezel
Grasshoppers starten mit Erfolg

[ 16.04.1987 ]
Grasshoppers basteln an Basis für Baseball
Ein neuer Club will einem alten Sport mit Ehrgeiz und Einsatz Anerkennung verschaffen

[ 11.04.1987 ]
Hemsbachs Werfer überfordert
Messel gewinnt Darmstädter Frühjahrcup

 
 Archiv

 
 [1986] [1987] [1988]
 [1989] [1990] [1991]
 [1992] [1993] [1994]
 [1995] [1996] [1997]
 [1998] [1999] [2000]
 [2001] [2002]
[2003]
 [2004] [2005] [2006]
 [2007] [2008] [2009]
 [2010] [2011] [2012]
 [2013] [2014] [2015]
 [2016] [2017] [Alle]

 
 
 Anschrift


Baseballclub
Grasshoppers Erbach 1986 e.V.
Hohenbugstrasse 8
64711 Erbach
fon 06062 / 266 788
fax 06062 / 608 788
info@grasshoppers.de

 
 
 
  shop      impressum      sitemap  
 
 © hezel & di carlo