zurück zur Startseite
 
 


Eine kleine Einführung in ein großes Regelwerk
Die Baseballregeln

Beim Baseballspiel stehen sich zwei Teams mit je neun Spielern gegenüber, die abwechselnd in Angriff () und Verteidigung () stehen. Baseball weist Ähnlichkeiten mit der deutschen Schulsportart Brennball auf. In beiden müssen Spieler gekennzeichnete Male (Bases) anlaufen und das Ziel besteht darin, wieder an den Baseballfeld mit PositionenAusgangspunkt zurückzukommen, denn dann erzielt der Angreifer einen Punkt (Run). Der besondere Reiz des Baseball-Spieles liegt jedoch darin, dass hier ein Schlagmann (Batter) alleine im Duell mit dem gegnerischen Werfer (Pitcher) und dessen Team steht.

Die Aufgabe des Pitchers ist es, den Ball aus 18,44 m Entfernung in die Strikezone (diese ist 43cm breit und misst in der Höhe die Distanz zwischen Knie und Oberkörpermitte des Batters) zu werfen, ohne dass dieser Ball vom Batter geschlagen wird. Gelingt ihm dieses dreimal, dann ist der Batter aus (Strike-out) und der nächste Schlagmann aus seinem Team kommt an die Reihe. Verfehlt der Pitcher allerdings viermal die Strikezone und der Batter schwingt nicht nach diesen Bällen, dann darf der Batter unbehelligt zum 1. Base gehen (Walk). Ein Versuch, den Ball mit dem Schläger zu treffen, zählt immer als Strike und damit als "guter" Ball.

Ziel der Offensivmannschaft ist es, Punkte zu erzielen. Ein Punkt (Run) ist erzielt, wenn ein Batter der Reihe nach alle Bases umrundet und wieder zur Ausgangsposition (Homeplate) zurückkehrt. Zumeist sprintet der nach seinem Schlag zum 1. Base, um dieses zu erreichen, bevor der Ball beim gegnerischen First-Base-Mann ankommt. Hier wartet er, bis der nächste Batter den Ball schlägt und rennt weiter zum 2. Base, danach zum 3. Base und abschließend zur Homeplate, wo er dann einen Punkt für sein Team erzielt. Der beste und weiteste aller Schläge ist der Homerun. Bei diesem wird der Ball über die äußeren Spielfeldbegrenzungen hinaus geschlagen und sowohl der Batter als auch alle bereits auf den Bases postierten Mitspieler erzielen kampflos je einen Punkt.

Ein auf dem 1. Base postierter Spieler ist bei einem Schlag des nach ihm kommenden Batters gezwungen, das Base zu verlassen, dieselbe Situation gilt sinngemäß an den anderen Bases, d.h. es dürfen niemals zwei Angreifer auf einem Base gleichzeitig stehen. Jeder Angreifer auf den Bases darf jederzeit sein Base verlassen und zum nächsten rennen, auch wenn sich der Ball z.B. noch im Handschuh eines Verteidigers befindet. Diese Spielsituation nennt man Base-Stealing.

Ziel des Defensivteams ist es, 3 Angreifer "Aus" (Out) zu machen, um dann selbst wieder angreifen zu können, denn nur die angreifende Mannschaft kann Punkte erzielen. Es gibt folgende Möglichkeiten, angreifende Spieler "Aus" zu machen:

  • Strike-Out durch den Pitcher (s.o.)
  • Zuwerfen eines geschlagenen Balles zu den einzelnen Mitspielern an den Bases, bevor diese von den Angreifern erreicht werden.
  • Berühren eines Angreifers mit dem Ball, während er sich zwischen zwei Bases befindet.
  • Das Fangen eines geschlagenen Balles, bevor dieser den Boden berührt
    (Fly-Out).


Nach drei "Aus" bei den Angreifern wechseln Angriff und Verteidigung. Sieger des Spieles ist das Team, das die meisten Runs erzielen konnte. Unentschieden gibt es nicht, bei Gleichstand wird solange verlängert, bis ein Sieger feststeht. Das Spiel ist unterteilt in Spielabschnitte (Innings). In jedem Inning greift jedes Team einmal an und steht einmal in der Defensive. Ein Spiel dauert je nach Liga entweder 7 oder 9 Innings. Frühestens 2 Innings vor regulärem Ende des Spiels kann dieses bei einem Vorsprung von 10 Punkten aufgrund der Überlegenheit der führenden Mannschaft vorzeitig abgebrochen werden (Ten-Run-Rule).

Neben diesen allgemein gehaltenen Regeln gibt es selbstverständlich wie bei allen amerikanischen Sportarten zahlreiche Detailregeln, die bei Insidern immer wieder zu engagierten Diskussionen führen und in dieser kurzen Regeleinführung keine Berücksichtigung fanden. Doch mit diesem hier vorgestellten Grundwissen ist es für jeden Interessenten möglich, ein Baseballspiel zu verfolgen und zu wissen, worum es geht. Der beste Weg, mehr über die Faszination Baseball zu erfahren, ist ein Spiel der Grasshoppers auf dem heimischen Baseballfeld zu besuchen, denn unsere zahlreichen sachkundigen Fans erklären dem interessierten Zuschauer (und auch dem Schiedsrichter, genannt Umpire) immer gerne die jeweilige Spielsituation.

 

 

 

 

 

 

 


 Suche


Grasshoppers     Internet

 Special

Demächst als Download

 
CAD-Plan zum kostenlosen Download als gezipptes .dxf-File (507 kB) mit allen zum Bau erfoderlichen Maßen nach Regel-werk. Ideales Hilfsmittel für Vereine, Planer, Städte und Gemeinden, sowie Architekturstudenten.
 
 
 Partnerangebot          [Anzeige]
Muss ich haben...


Regelheft Baseball
Das offizielle Regelwerk des Verbandes.

EUR 12,90 


Bild


Baseball - Verständlich gemacht
Ein Buch für (noch) Baseball-Analphabeten

EUR 12,90 

 
 
 Archiv

 
 [1986] [1987] [1988]
 [1989] [1990] [1991]
 [1992] [1993] [1994]
 [1995] [1996] [1997]
 [1998] [1999] [2000]
 [2001] [2002]
[2003]
 [2004] [2005] [2006]
 [2007] [2008] [2009]
 [2010] [2011] [2012]
 [2013] [2014] [2015]
 [2016] [Alle]

 
 
 Anschrift


Baseballclub
Grasshoppers Erbach 1986 e.V.
Hohenbugstrasse 8
64711 Erbach
fon 06062 / 266 788
fax 06062 / 608 788
info@grasshoppers.de

 
 
     
  shop      impressum      sitemap  
     
 © hezel & di carlo